Wie wichtig ist ein Virenschutz?

In der heutigen Generation ist ein Leben ohne Smartphones oder Computer nahezu unvorstellbar. Viele Menschen sind bereit eine hohe Geldsumme für einen leistungsstarken Computer auszugeben, doch vergessen dabei, diesen auch richtig zu schützen. Doch um zu verstehen, wieso ein Virenschutz so wichtig ist, müssen wir erst einmal klären, was Viren überhaupt sind.

Was ist ein Virus?

Ein Virus ist ein kleines Programm, welches die Fähigkeit hat, sich endlos zu vermehren. Ist dieses Programm erst einmal in das Computersystem eingedrungen, kann es, sofern es unerkannt bleibt, bestimmte Funktionen ausführen. Das kann zum Beispiel das Aufnehmen und Übertragen von Videos durch die eingebaute Webcam sein, bis hin zum Formatieren der Festplatte. Um dies zu verhindern, braucht man ein Virenschutzprogramm.

Wie findet man das richtige Virenschutzprogramm?

Um den geeigneten Virenschutz zu finden, gibt es auf vielen Internetseiten einen sogenannte Antivirus Test. Hier wird verglichen, wie schnell verschiedene Virenschutzprogramme Gefahren erkennen und diese verhindern können. Um bei diesem Virenschutz Test gut abzuschneiden, ist desweiteren ein gutes Ergebnis bei dem Virenscanner Test erforderlich. Es gibt verschiedene Arten von Virenscannern wie zum Beispiel den Echtzeitscanner und den manuellen Scanner. Der Echtzeitscaner ist dauerhaft im Hintergrund aktiv und scannt alle Programme und Dateien, sowie den Arbeitsspeicher.

Der manuelle Scanner muss hingegen selbst vom Benutzer gestartet werden. Er scannt dann die Dateien des Computers und meldet schädliche Software dem Benutzer. Dieser kann dann entscheiden,ob er die Datei säubern oder löschen will. Da auch viele Personen einen Computer besitzen, die sich nicht so gut mit Technik auskennen, ist ein Virenschutz Test für viele sehr nützlich. So muss man nicht selbst alle Programme vergleichen, sondern kann sich auf die Meinung von Experten verlassen. Da sich die Viren immer weiterentwickeln, ist kein Virenschutz zu 100% zuverlässig. Manche werden sagen,dass sie keine illegalen Internetseiten besuchen und sich deshalb auch keine Viren einfangen.

Doch dies ist ein großer Irrtum! Viren können auch durch den Besuch von legalen Internetseiten, sowie in Emails oder durch das Klicken auf bestimmte Links auftauchen. Ein weiterer wichtiger Aspekt bei einem Virenscanner Vergleich ist die Erfassung der Problematik, welche ein Virenscanner mit sich bringen. Da ein Echtzeitscanner beispielsweise große Datenbanken dauerhaft scannt, kann es hierbei zu Verzögerungen bis zu hin zum völligem Stillstand des Computers führen. Dabei wird das Scannen dieser großer Datenbank oftmals als zwecklos angesehen, da Virenscanner die Struktur angeblich nicht verstehen können.

Ist ein Virenschutz wirklich notwendig?

Zusammenfassend kann man sagen, dass ein Virenschutzprogramm ein wesentlicher Teil eines funktionierenden Computersystems ist, an dem man nicht sparen sollte. Denn was bringt es, wenn man sich einen leistungsstarken Computer kauft, der jedoch durch Viren verlangsamt oder gar zerstört wird?